Zu den wertvollsten Gegenständen des Gotteshauses gehört die Kanzel. Den Schalldeckel bekrönt die personifizierte Kirche mit den allegorischen Gestalten des Alten Bundes (Gesetzestafeln) und des Neuen Bundes (Messkelch) zu ihren Seiten. Die Kanzeltür ist mit dem Relief des Guten Hirten geschmückt. An der Kanzelbrüstung sind Reliefs mit Heiligen des Predigerordens zu sehen: In der Mitte empfängt Dominikus den Rosenkranz; links ist dargestellt, wie Raimund von Pennaforte auf seinem Mantel über das Meer von Mallorca nach Barcelona fährt; die Szene rechts schildert die Rettung einer Monstranz und Madonnenstatue durch Hyazinth aus der von den Tataren belagerten Stadt Kiew. Am unteren Rand der Kanzel sitzen die vier Evangelisten mit ihren Attributen in vollplastischer Gestalt.